High-Tech in Zahnarztpraxen: Sauger und Bohrer war gestern

Eine Zahnarztpraxis wartet heutzutage mit vielen modernen Instrumenten auf. Als Patient beim Zahnarzt ist man nur mit den gängigen Instrumenten vertraut: Bohrer, Fräsen, Sauger, Röntgen. Diese werden in aller Regel eingesetzt bei normalen Zahnbehandlungen und Zahnersatz Leistungen. Besonders bei Standardbehandlungen nach GKV-Richtlinie werden meist nur einfache Verfahren eingesetzt.

Moderne Geräte in Zahnarztpraxen ermöglichen hochwertige Zahnbehandlung und Zahnersatz

Bei aufwendigen Behandlungen und Verfahren kommen mittlerweile Geräte zum Einsatz, welche viele Zahnarztpatienten nicht mehr kennen:

Hochwertige Behandlungen auf neuem Niveau sind oft nicht staatlich abgesichert

In Deutschland lässt der knapp kalkulierte Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse meist nur eine Behandlung auf einfachem Niveau zu. Moderne und damit teure Behandlungen sind meist nicht möglich bzw. müssen dann aus eigener Tasche bezahlt werden. Hier einige Beispiele, wie traditionelle Verfahren durch moderne Technik abgelöst werden:

Privat versicherte Patienten profitieren meist jetzt schon von derartigen Behandlungen und dem zahnmedizinischen Fortschritt. Gesetzlich Versicherte können sich mit einer privaten Zahnzusatzversicherung helfen. Diese übernimmt die Kosten auch für neue Behandlungsmethoden.