Stiftung Warentest Finanztest Zahnzusatzversicherung 2014

Achtung: dieser Testbericht ist veraltet. Inzwischen wurde ein aktueller Testbericht 2016 von der Stiftung Warentest zu Zahnzusatzversicherungen veröffentlicht.

Stiftung Warentest Zahnzusatzversicherung 2014 testet 189 Tarife

Das Magazin Finanztest hat vor Kurzem den aktuellen Stiftung Warentest Zahnzusatzversicherung 2014 veröffentlicht. Heutzutage ist Zahnersatz sehr teuer geworden. Implantate und Kronen können schnell weit über 1.000 EUR kosten und nur ein kleiner Teil der Rechnung wird von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Eine Zahnzusatzversicherung schützt vor Kosten.

Lesen Sie jetzt, welcher Tarif sich für Sie lohnt. Wir haben den Testbericht der Stiftung Warentest für Sie aufbereitet und erklären Ihnen Details und Hintergründe leicht verständlich.

Stiftung Warentest 08/2016: 14 Mio.  Zahnzusatzversicherungen

Zahnzusatzversicherung Stiftung WarentestIm August 2014 gab es Deutschland 14 Mio. gesetzlich Versicherte mit einer privaten Zahnzusatzversicherung. Seit dem Jahr 2005 hat sich die Zahl der Personen mit Zahnzusatzversicherung also fast verdoppelt. Im Jahr 2005 waren gut 7 Mio. Personen im zahnmedizinischen Bereich zusätzlich versichert.

Die Stiftung Warentest weißt auf die teuren Kosten für hochwertige Zahnmedizin hin

Eine gut gemachte, farblich im Gebiss eingepassste Keramikkrone kostet heute etwa 550 EUR. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt davon im Rahmen des gesetzlich festgelegten Festzuschuss maximal 175 EUR. Ihnen bleibt als Patient also eine Rechnung von mindestens 375 EUR. Eine private Zusatzversicherung kommt in der Regel für 80% bis 100% dieses Selbstbehalts auf. Sie sparen also dank einer Zahnzusatzversicherung sehr schnell viel Geld. Besonders dann, wenn Sie einen Unfall haben und mehrere Zähne verlieren kann es richtig teuer werden. Aber auch im Alter steigen die Rechnungen für zahnmedizinische Leistungen enorm an.

Viele Deutsche können sich hochwertigen Zahnersatz laut Stiftung Warentest nicht leisten

Aufgrund der  hohen Kosten für Zahnbehandlungen, Kieferorthopädie und Zahnersatz, können viele Deutsche nur die Standardbehandlungen einfachster Art in Anspruch nehmen. Sobald die Kosten den Festzuschuss der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) überschreiten, wird es für viele Deutsche eng. Hierzu einige Beispiele:

Lesen Sie deshalb den aktuellen Testbericht der Stiftung Warentest und finden Sie die beste Zahnzusatzversicherung für Ihre Bedürfnisse. Nachdem die monatlichen Beiträge schon ab 13 EUR starten, kann sich eine Zusatzversicherung wirklich schnell lohnen. Wenn Sie weitere Tests lesen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Übersicht mit verschiedenen Testberichten.

Zahnzusatzversicherung vergleichen

Die besten Zahnzusatzversicherungen ohne Altersrückstellungen

Im Jahr 2014 hat die Stiftung Warentest 121 Zahnzusatzversicherungen getestet, die nach Art der Schadenversicherung kalkuliert sind. Was bedeutet das? Bei einer Schadenversicherung berechnet sich die Beitragshöhe jedes Jahr neu und wird anhand der für die jeweilige Altersstufe typischen Kosten kalkuliert.

Unter den Schadenversicherungen werden erstaunliche 39 Zahntarife mit einem „sehr gut“ bewertet und erhalten damit Testnoten zwischen 0,5 und 1,5. Die Bewertung „gut“ nehmen weitere 26 Tarife mit und werden mit Noten von 1,6 bis 2,5 eingestuft.

Die Stiftung Warentest Zahnzusatzversicherung argumentiert damit, dass einfach viele Tarife mittlerweile sehr gute Leistungen bieten. Wir sind anderer Meinung und glauben, dass viele Zahnversicherungen zu Unrecht so gut bewertet werden. Das Testverfahren hat klare Mängel: die Tarife werden nur nach Zahnersatzleistungen bewertet – nicht aber nach Zahnbehandlungen. Füllungen, Parodontitsbehandlungen, Wurzelbehandlungen, prophylaktische Behandlungen und Kieferorthopädie wurden im Test nicht berücksichtigt.

Daher raten wir nachdrücklich dazu, die Ergebnisse der Stiftung Warentest zu Zahnzusatzversicherungen 2014 mit Vorsicht zu genießen! Auch andere Tests von Focus Money, Ökotest und aus unserem eigenen Hause helfen Ihnen bei der Entscheidung.

Stiftung Warentest: sehr gute Zahnzusatzversicherungen ohne Altersrückstellungen

Die Tabelle zeigt alle mit „sehr gut“ bewerteten Tarife aus dem aktuellen Magazin Finanztest August 2014.

Test – ErgebnisVersicherungZahnzusatz – TarifTestNote
1. PlatzDFVZahnschutz Exklusivsehr gut0,5
2. Platz*DFVZahnschutzBrief Premiumsehr gut1,0
3. PlatzErgo DirektZAB+ZAE+ZBBsehr gut1,0
4. Platz*Ergo DirektZAB+ZAE+ZBB+ZBEsehr gut1,0
5. PlatzMünchner Verein571+572+573+574sehr gut1,0
6. PlatzMünchner Verein571+572+574sehr gut1,0
7. PlatzNeckermannZAB+ZAE+ZBBsehr gut1,0
8. PlatzNeckermannZAB+ZAE+ZBB+ZBEsehr gut1,0
9. Platz*StuttgarterZahnPremiumsehr gut1,1
10. Platz*AXADent Premium-Usehr gut1,2
11. PlatzBarmeniaZGU+sehr gut1,2
12. PlatzDirekte LebenZahnPremiumsehr gut1,2
13. PlatzGothaerMediZ Premiumsehr gut1,2
14. PlatzGothaerMediZ Premium + MediProphysehr gut1,2
15. Platz*BayerischeVIP Dental Prestigesehr gut1,3
16. PlatzHUK CoburgZZ PremiumPlussehr gut1,3
17. Platz*JanitosJA Dental Plussehr gut1,3
18. PlatzPax Familien FürsorgeZZ Premium Plussehr gut1,3
19. PlatzAragZ90 Bonussehr gut1,4
20. PlatzCSSZahnersatz Ideal + Zahngesundheit Idealsehr gut1,4
21. PlatzCSSZahnersatz Ideal + Zahngesundheit Spezialsehr gut1,4
22. PlatzDKVKDT85sehr gut1,4
23. PlatzDKVKDT85 + KDBEsehr gut1,4
24. PlatzInterZ90sehr gut1,4
25. Platz*InterZ90 + ZahnProsehr gut1,4
26. PlatzMecklenburgischeProMEZZ90sehr gut1,4
27. PlatzMecklenburgischeProMEZZ90 + ProMe ZahnPlussehr gut1,4
28. PlatzUniversaUni-DentPrivatsehr gut1,4
29. PlatzWGVOptimalsehr gut1,4
30. PlatzConcordiaZTsehr gut1,5
* Die mit Sternchen markierten Tarife empfehlen wir vom Team Profi-Zahnzusatzversicherung.de aus der Liste der bei Stiftung Warentest getesteten Zahnversicherungen für 2014.

Leistungsbeispiele für die Top-Tarife laut Zahnzusatzversicherung Stiftung Warentest 2014

Sie sind sich nicht sicher, ob eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll ist? Wir haben für Sie als erste Information den Monatsbeitrag in drei exemplarischen Altersstufen den möglichen Erstattungen für ein Implantat, ein Inlay und eine Krone gegenübergestellt.

NoteGesellschaft und TarifImplantat
3.300 EUR
Inlay
600 EUR
Krone
540 EUR
Beitrag
25 Jahre
Beitrag
50 Jahre
Gesetzliche Krankenkasse:416 EUR45 EUR175 EUR
1,0DFV Exklusiv2.884 EUR555 EUR365 EUR26,44 EUR41,91 EUR
1,0ERGO Direkt „Neckermann“ ZAB+ZAE+ZBB+ZBE2.554 EUR555 EUR311 EUR20,90 EUR36,90 EUR
1,1Stuttgarter Zahn Premium2.554 EUR495 EUR311 EUR21,90 EUR34,95 EUR
1,2AXA Dent Premium-U2.554 EUR495 EUR311 EUR21,02 EUR33,24 EUR
1,3Bayerische VIP Dental Prestige2.554 EUR465 EUR311 EUR18,00 EUR37,90 EUR
1,3Janitos JA Dental Plus2.554 EUR495 EUR311 EUR14,15 EUR30,70 EUR
1,4Inter Z90 + ZPro2.554 EUR495 EUR311 EUR22,97 EUR36,82 EUR

Die Testsieger unter den Zahnzusatzversicherungen mit Altersrückstellungen

Die Zahnzusatzversicherung Stiftung Warentest Testergebnisse beinhalten auch 68 Zahntarife, die nach Art der Lebensversicherung kalkuliert sind. Hier ist vorher klar, wie die Beiträge über die gesamte Versicherungsdauer ausfallen werden. Spätere Beitragserhöhungen sind eigentlich kaum möglich und auch eine Kündigung seitens der Versicherung während der Vertragsdauer ist gesetzlich untersagt.

Bei der Zahnzusatzversicherung nach Art der Lebensversicherung gibt es so genannte Altersrückstellungen. Der Tarif wird über die Jahre nicht oder nur geringfügig teurer. Steigende zahnmedizinische Kosten im Alter fängt der Tarif ab, indem er in jungen Jahren einen Teil des Beitrages als Rückstellung rechnet. Diese Beträge werden von der Versicherung für später angelegt und aufgehoben.

Nur 16 Zahnzusatzversicherungen wurden von der Stiftung Warentest Zahnzusatzversicherung als „sehr gut“ bewertet. Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass das Bewertungsverfahren von uns kritisiert wird. Es fließen nur die tariflichen Leistungen im Bereich Zahnersatz ein, nicht aber die Leistungen im Bereich Zahnbehandlung oder Kieferorthopädie. Leider hat die Stiftung Warentest ihr Testverfahren seit dem Jahr 2012 nicht mehr verändert oder angepasst.

Welche Versicherungen mit Altersrückstellungen gewinnen in der Stiftung Warentest Bewertung?

Im Folgenden finden Sie die 16 Tarife mit Altersrückstellungen, die ein „sehr gut“ erhalten haben. Diese Zahnzusatzversicherungen bieten besonders gute Leistungen bei Zahnersatz. Die Erstattungen für Implantate, Inlays, Verblendungen, Kronen und Prothesen fallen hier durchweg gut aus. Der Teufel liegt wie immer im Detail. Die Wartezeiten der Tarife, die Gesundheitsfragen, die Leistungsstaffeln und andere Leistungen, die im Test nicht untersucht werden, sind sehr unterschiedlich. Mit unserem Vergleichsrechner (siehe oben), können Sie sich diese Details genauer anschauen.

Test – ErgebnisVersicherungZahnzusatz – TarifTestNote
1. PlatzAllianzZahnBestsehr gut1,1
2. Platz*AllianzZahnBest+ZahnFitsehr gut1,1
3. PlatzCentralVitaZ1sehr gut1,1
4. PlatzDebekaEZ70Plussehr gut1,1
5. PlatzDeutscher RingZahnTopsehr gut1,1
6. PlatzHanse MerkurEZ+EZTsehr gut1,1
7. Platz*Hanse MerkurEZ+EZT+EZPsehr gut1,1
8. PlatzLVMDental Plussehr gut1,1
9. PlatzR&VZahn Premiumsehr gut1,1
10. Platz*R&VZahn Premium + RVsehr gut1,1
11. PlatzSignalZahnTopsehr gut1,1
12. Platz*ContinentaleCEZP-Usehr gut1,3
13. PlatzMünchner Verein769+572+573+574sehr gut1,3
14. PlatzMünchner Verein769+572+574sehr gut1,3
15. PlatzMünchner Verein769+564sehr gut1,4
16. PlatzSDKZG50 + ZGBsehr gut1,4
* Die mit Sternchen markierten Tarife empfehlen wir vom Team Profi-Zahnzusatzversicherung.de aus der Liste der bei Stiftung Warentest getesteten Zahnversicherungen.

Nur 16 Zahnzusatzversicherungen schaffen es hier auf Platz 1. Von diesen 16 Testsiegern können wir aber nur 4 Zahnzusatzversicherungen reinen Gewissens empfehlen. Alle anderen werden zu gut bewertet, da das Testverfahren die Zahnbehandlung und andere Dinge nicht unter die Lupe  nimmt.

Stiftung Warentest zeigt, dass Zahnzusatzversicherungen mit Altersrückstellungen Sinn machen

Zu unseren vier empfohlenen Kandidaten aus den Testsiegern der Stiftung Warentest haben wir Ihnen hier einen Vergleich von Monatsbeiträgen mit 25 und 50 Jahren Alter mit den Kosten für ausgewählte zahnmedizinische Behandlungen dargestellt. Man sieht – angesichts der hohen Behandlungskosten kann sich eine Zahnzusatzversicherung schnell amortisieren.

NoteGesellschaft und TarifImplantat
3.300 EUR
Inlay
600 EUR
Krone
540 EUR
Beitrag
25 Jahre
Beitrag
50 Jahre
Gesetzliche Krankenkasse:416 EUR45 EUR175 EUR
1,1Allianz ZahnBest + ZahnFit2.554 EUR495 EUR311 EUR28,00 EUR37,04 EUR
1,1Hanse Merkur EZ+EZT+EZP2.554 EUR555 EUR311 EUR28,63 EUR32,14 EUR
1,1R&V Zahn Premium + RV2.554 EUR495 EUR311 EUR34,73 EUR48,09 EUR
1,3Continentale CEZP-U2.554 EUR495 EUR311 EUR20,47 EUR30,86 EUR

Testsieger vergleichen

Der Aufbau des Tests Zahnzusatzversicherung Stiftung Warentest im Detail

Dez. 2013: Stiftung Warentest hat in ihrer Zeitschrift Finanztest die Analyse der Zahnzusatzversicherungen anhand verschiedener Faktoren durchgeführt. Alle Kriterien bewerten jedoch nur die Leistungen im Bereich Zahnersatz. Dazu zählen Zahnersatzmaßnahmen wie Implantate, Inlays oder Kronen.

Das Thema Zahnbehandlung spielt bei dem Verfahren der Stiftung Warentest keinerlei Rolle. Zahnbehandlungen können aber schnell sehr teuer werden. Professionelle Zahnreinigungen, Zahnsteinentfernung und Fluoridversiegelungen sind meist aufwendige Prophylaxemaßnahmen, die hohe Kosten verursachen. Sollten Sie Kunststofffüllungen, eine Wurzelbehandlung, eine Parodontosebehandlung, kieferorthopädische Leistungen oder Schmerztherapien (Akupunktur, Anästhesie, …) benötigen, fällt dies ebenfalls in den Bereich der Zahnbehandlung und ist mit immensen Kosten verbunden. Angesichts dessen erscheint es uns nicht sinnvoll, dass die Stiftung Warentest und Finanztest Zahnzusatzversicherungen 2012 nur anhand von Kriterien rund um den Zahnersatz bewerten.

Die Testkriterien von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat 147 Tarife von privaten Zahnzusatzversicherungen untersucht. Dabei wurden fünf Kriterien zur Bewertung der Zahnversicherungen verwendet und unterschiedlich gewichtet. In der Grafik auf der linken Seite ist diese Gewichtung in Prozenten dargestellt.

Nach unserer Meinung ist das Verfahren der Stiftung Warentest 2014 nicht mehr aktuell. Die Auswahl der Kriterien ist zu einseitig und es wird zu wenig Wert auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Tarife gelegt. Welche Kriterien gibt es, und was ist darunter jeweils im Detail zu verstehen?

Weitere Tipps zum Stiftung Warentest Zahnzusatzversicherung

Hat Ihnen unser oben stehender Artikel zum Stiftung Warentest Zahnzusatzversicherung geholfen? Ist unter den Testsiegern der richtige Zahntarif für Sie dabei? Oder suchen Sie den Testbericht von 2012 oder den aktuellen Warentest von 2016? Haben Sie noch weitere Fragen? Bitte rufen Sie uns einfach an – oft können wir Ihnen am Telefon schneller helfen, als wenn Sie mühsam alles selbst recherchieren müssen.

Unsere Telefonnummer: 089 402 872 95