Zahnzusatzversicherung mit Brille

Zahnzusatzversicherung mit Erstattung für Sehhilfen und Brille

Seit dem Jahr 2004 übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) keine Kosten für Brillen und Sehhilfen (z.B. Kontaktlinsen) mehr. Es gibt jedoch einige Zahnzusatzversicherungen die diese Leitungen anbieten und so Kosten für Brille und andere Sehhilfen absichern. Diese Leistungen können Teil des normalen Zahntarifes der privaten Zusatzversicherung sein; so z.B. bei UKV, bayerische Beamtenkrankenkasse und Württembergische Versicherung. Bei anderen privaten Zahnzusatzversicherungen wird die Erstattung der Kosten für Sehhilfen und Brillen durch einen Extra-Baustein abgesichert. So z.B. bei DKV und R+V.

Zahnzusatzversicherung für Brille oder Sehhilfen berechnen

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Tarife mit Erstattungen für Brille und Sehhilfen, Zahnersatz und Zahnbehandlung

Oft bieten die Zahnzusatzversicherungen mit Leistungen für Brille oder Sehhilfen auch Erstattungen für den Heilpraktiker. Daher geben wir Ihnen ganz unten noch eine extra Empfehlung zum Thema Heilpraktiker Kosten. Mit unserem unabhängigen Vergleich können Sie schnell prüfen, ob unter unseren Empfehlungen die auf Ihre Bedürfnisse passende Zahnzusatzversicherung angeboten wird. Gerne senden wir Ihnen dann ein unverbindliches Angebot zu. Bei Fragen rund um das Thema Brille und Sehhilfen im Rahmen der Zahnzusatzversicherung erreichen Sie uns telefonisch unter 089 40287295.

Zahnzusatzversicherung mit Leistungen für Brille und Sehhilfe finden

Die Kosten für Brillen und Sehhilfen mitzuversichern macht definitiv Sinn. Besonders dann, wenn Sie bereits eine Sehhilfe bzw. Brille haben. Denk man etwas weiter in die Zukunft, also auch an das Alter, spielt dann auch die Altersweitsichtigkeit eine Rolle. Es macht also durchaus Sinn, auch für Personen die jetzt noch keine Sehhilfe benötigen, an eine Zahnzusatzversicherung oder private Zusatzversicherung zum Zahntarif (Baustein) zu denken. Ideal ist es natürlich, wenn Sie dann im Alter einen entsprechenden Baustein bei Ihrer Versicherungsgesellschaft hinzu buchen können. Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) leistet kaum für diesen Bereich.

Während bei Zahntarifen also oft erstmal an die Absicherung der hohen Kosten für Zahnersatz gedacht wird, gibt es durchaus noch weitere triftige Argumente zum Abschluss einer solchen Versicherung. Nicht nur Implantate, Brücken, Inlays und andere teure Zahnersatz Leistungen belasten Ihr Konto. Sehhilfen sind über die Jahre hinweg durchaus auch ein Kostenfaktor, den Sie nicht vernachlässigen sollten.

Sehhilfen, Brillengestelle und Brillengläser in der Zahnzusatzversicherung mitversichern

Die Kosten für eine Brille liegen zwischen 20 EUR bis 250 EUR für das Brillengestell und 50 bis 300 EUR für die Gläser. Achten Sie darauf, dass Ihre Zahnzusatzversicherung für Beides leistet. Beim Brillengestell ist vor allem der Hersteller und das Material ausschlaggebend für den Preis. Bei den Gläsern entscheiden die zu korrigierende Sehstärke, die Art der Fehlsichtigkeit (kurzsichtig oder weitsichtig?), das Material der Gläser und die Härtung sowie Entspiegelung der Gläser über den Preis. Mit einer neuen Brille müssen Sie leider alle paar Jahre rechnen, da sich die Augen meist langsam aber kontinuierlich verschlechtern.

Ähnlich wie die Kosten für eine Brille fallen im Durchschnitt auch die Kosten für Kontaktlinsen aus. Nur dass Sie hier wöchentlich, monatlich, vierteljährlich oder jährlich neue Linsen kaufen und jeweils einen Betrag zwischen 20 und 250 EUR dafür bezahlen müssen. Hinzu kommen hier noch die Reinigungs- und Pflegeprodukte für die Linsen. Bitte beachten Sie, dass die Standardprodukte, welche Sie bei manchen Optikern sogar gratis zu den Linsen erhalten, nicht unbedingt die beste Qualität und Verträglichkeit bieten. Es lohnt sich unserer Meinung nach, in bessere Produkte zu investieren, um die Augen nicht unnötig zu reizen. Eine private Zusatzversicherung trägt hier im Regelfall die Kosten – im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, welche völlig unzureichende Leistungen für alle Arten von Sehhilfen bietet.

Vorsorgeuntersuchungen der Augen sind selten inkludiert in den Leistungen der Zahnzusatzversicherung

Der Baustein Blick + Check der R+V Versicherung leistet sogar für Vorsorgeuntersuchungen der Augen. Diese Leistungen sind unter den Zahnzusatzversicherungen eher die Ausnahme. Die Leistungen umfassen Perimetrie (Sichtfeld Messung), Tonometrie (Augeninnendruck) und Gonsiuskopie (Untersuchung des Kammerwinkels beider Augen). Mit diesen Untersuchungen wird eine frühzeitige Erkennung von Glaukom und anderen Augenkrankheiten sicher gestellt. Auch hier ist der Schutz durch die gesetzliche Krankenversicherung in zu geringem Ausmaß ausgeprägt.

Ab einem Alter von 40 Jahren empfehlen wir die regelmäßige Durchführung dieser Kontrolluntersuchungen: treffen mehrere Risikofaktoren zusammen, sollten Sie dies mindestens jährlich durchführen. Sind Sie bislang gesund an den Augen und liegen keine Risikofaktoren vor, kann der Zeitraum auf drei Jahre gedehnt werden. Sprechen Sie dies aber unbedingt detailliert mit Ihrem Augenarzt durch. Wir können hier nur Erfahrungswerte anderer Patienten wiedergeben und keine medizinischen Ratschläge erteilen! Unsere Kompetenz liegt darin, Sie richtig und preisleistungsstark zu versichern.

Kosten für eine Zahnzusatzversicherung mit Brille oder Sehhilfe Leistungen

Während die Leistungen für Brille und Sehhilfe bei der Württembergischen und der UKV im Tarif eingeschlossen sind, müssen Sie bei anderen Versicherern zusätzliche Bausteine buchen. Aber auch die UKV verlangt beim Abschluss der Zahnzusatzversicherung eine Beitragserhöhung, wenn Sie bereits eine Sehhilfe haben – hier zahlen Sie einen um 2,50 EUR höheren Beitrag.

Auf dieser Seite haben wir Ihnen die in Sachen Brillen und Sehhilfen leistungsstärksten Zahnversicherungen empfohlen, deren Beitrag gleichzeitig bezahlbar (5-10 EUR per Monat) bleibt. Angesichts der zu erwartenden höheren Beiträge sollten Sie außer bei der Württembergischen genau kalkulieren, ob sich so ein Tarif wirklich für Sie lohnt. Gerne berechnen wir dies für Sie am Telefon.

Kostenübernahme für Rechnungen vom Heilpraktiker

Ähnlich zu den Leistungen im Bereich Brille und Sehhilfen gibt es teils sogar noch Erstattungen für Rechnungen vom Heilpraktiker. Diese werden normalerweise nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt. Wenn Sie alternative Medizin schätzen und für manche Gesundheitsbeschwerden regelmäßig die Leistungen eines Heilpraktikers in Anspruch nehmen möchten, lohnt sich eine entsprechende private Zusatzversicherung für Sie. Einige Zahnzusatzversicherungen leisten auch für Heilpraktiker Rechnungen, andere bieten günstige Zusatzbausteine für diesen Bereich an.

Berechnen Sie ganz einfach mit dem Rechner oben auf dieser Seite ihre ganz persönliche Zahnzusatzversicherung. Sollten Sie sich allein nicht sicher sein, kontaktieren Sie uns bitte.

Zahnzusatzversicherung Kontakt