Zahnzusatzversicherung – Beste Lösungen für jedes Alter

Kinder, junge Erwachsene, Familien oder Senioren – eine Zahnzusatzversicherung ist für jedes Alter wichtig. Auch wenn der Lebensabschnitt noch so unterschiedlich sein mag, die Zahngesundheit ist und bleibt stets ein essenzieller Baustein der Gesundheit. Die gesetzlichen Kassen zahlen leider nur noch einen Festbetrag, der meist 60 bis max. 70 Prozent der Zahnarztrechnung ausmacht. Den Rest müssen die Patienten aus eigener Tasche bezahlen – und das kann schnell ins Geld gehen.

Die richtige Zahnzusatzversicherung in jedem Alter

Zahnzusatzversicherungen für Kinder

Viele Kinder benötigen eine Kieferorthopädische Behandlung (z.B. Zahnspange). Die GKV bietet hierfür nur unzureichende Leistungen. Deshalb empfiehlt sich eine gute Zahnzusatzversicherung für Kinder.

Zahnzusatzversicherung für junge Leute

Eine Zahnzusatzversicherung für junge Leute – Braucht es das? Es gibt einige Fälle, in denen wir nur dazu raten können, in anderen Fällen lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung für junge Leute eher nicht.

Zahnzusatzversicherung für die ganze Familie

Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für die Familie müssten für jedes Familienmitglied die richtigen Tarifdetails gewählt werden. Für Jüngere ist eventuell eine Zahnspange  wichtig, für Ältere Zahnersatz wie Brücken oder Prothesen.

Zahnzusatzversicherungen für Senioren

Sie möchten auch in späten Jahren einen Versicherungsschutz für Ihre Zähne genießen? Eine Zahnzusatzversicherung für Senioren zeichnet sich durch ein spezielles Leistungsspektrum im Bereich Zahnersatz und stabile Beiträge aus.

Für Kinder

Kinder und Jugendliche brauchen oftmals kieferorthopädische Leistungen. Die gesetzlichen Kassen kommen ab einem definierten Schweregrad der Zahnfehlstellung (KIG) für die komplette Behandlung auf – allerdings nur für eine festgelegte Regelversorgung. Wer eine bessere Versorgung als die Standardleistung der Kasse für sein Kind möchte, muss selbst dafür aufkommen. Das kann für Eltern schnell ins Geld gehen und die Familienkasse belasten. Viele Zahnzusatzversicherungen übernehmen diese Kosten, die bei modernen Behandlungsmethoden im drei- bis vierstelligen Bereich liegen können.

In jungen Jahren

Aber auch später, während der Ausbildung oder im Studium ist es wichtig, eine gute Zahnversorgung zu haben. Gerade in dieser Zeit sitzt das Geld nicht gerade locker. Zahnbehandlungen können aber ins Geld gehen, da die Leistungen der gesetzlichen Kassen seit Jahren kontinuierlich sinken. Eine Zahnzusatzversicherung ist in jungen Jahren schon für eine geringe Monatsrate ab 10 Euro zu bekommen, die eine Menge leistet und vor hohen Kosten schützt.

Im Alter

Nicht weniger wichtig ist die zahnärztliche Versorgung im mittleren und höheren Alter. In diesem Lebensabschnitt steigt die Gefahr für größere Zahnbehandlungen. Wenn ein Zahn beispielsweise keine weitere Füllung mehr verträgt, ist man schnell bei einer kostspieligen Krone. Noch teurer kann es für Patienten kommen, die eine Brücke oder ein Implantat benötigen. Die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen wirkt sich dann nur noch zu einem geringen Teil aus, der Löwenanteil der Zahnarztrechnung muss selbst übernommen werden.

Zahnzusatzversicherung Online berechnen um den besten Tarif zu finden

Wohl dem, der in allen Lebensabschnitten rechtzeitig vorgesorgt hat. Nutzen Sie unseren kostenfreien Rechner, um die für Sie und Ihre Bedürfnisse beste Zahnzusatzversicherung zu finden. Oder rufen Sie uns gerne an, wir beraten Sie kostenfrei und unverbindlich.

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?