Zahnzusatzversicherung für Kinder

Finden Sie die richtige Zahnzusatzversicherung für Ihre Kinder

Geben Sie die Daten Ihres Kindes im Rechner ein. Berechnen Sie welche Zahnzusatzversicherungen für Kinder das beste Verhältnis aus Monatsbeitrag und Leistungen haben. Wir liefern einen umfassenden Tarifvergleich.

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Eine Zahnzusatzversicherung für Ihre gesetzlich versicherten Kinder erscheint heute fast unverzichtbar für viele Eltern: Beinahe jedes zweite Kind in Deutschland ist in kieferorthopädischer Behandlung. Darüber hinaus ist es besonders bei Kinder sehr wichtig, hochwertigen Zahnersatz einzusetzen (Allergien etc.) sowie bei der Zahnbehandlung nicht an der falschen Stelle zu sparen. Dafür fallen hohe Kosten an, die von der gesetzlichen Krankenversicherung nur zu einem kleinen Teil getragen werden. Wir haben drei Zahnzusatzversicherungen für Eltern herausgesucht, die sehr gute Leistungen für Kinder bieten.

Wissenswertes zur Zahnzusatzversicherung für Kinder

Folgendes ist wichtig zu wissen, wenn Sie eine Zahnversicherung für Kinder suchen oder abschließen möchten:

Kieferorthopädie im Rahmen der Zahnversicherung für Kinder

Kieferorthopädie ist bei Kindern im Rahmen der Zahnzusatzversicherung das meist gefragte Thema. Kinder haben meist recht gesunde und gute Zähne, aber im Alter zwischen 8 und 18 Jahren können für Kinder sehr hohe kieferorthopädische Kosten durch Zahnspangen, Aufbissschiene, Retainer und Co. entstehen. Alles was Sie dazu im Rahmen der Zahnzusatzversicherung für Ihr Kind wissen müssen, haben wir im Folgenden für Sie gesammelt.

1. Bezahlt die gesetzliche Krankenkasse bei Kindern für Kieferorthopädie?

2. Sind hochwertige kieferorthopädische Leistungen bei Kindern gedeckt durch die gesetzliche Kasse?

Zahnmedizinische Kosten für Kinder: sparen durch Vergleich

Vergleichen Sie bitte genau, bevor Sie sich für eine Zahnzusatzversicherung entscheiden. Die Wahl der richtigen Zahnversicherung braucht einfach ein wenig Zeit. Die Tarife unterscheiden sich erheblich und besonders bei Kindern sind die in den Tarifbedingungen festgelegten Leistungen sehr verschieden.

Ist eine Zahnzusatzversicherung für Neugeborene sinnvoll?

Von einer Zahnzusatzversicherung für neugeborene Kinder raten wir ab. Bis zum Kommen der Milchzähne haben Sie mit einer Zahnzusatzversicherung eigentlich keinen Nutzen. Sie zahlen lediglich die Monatsbeiträge an die Versicherungsgesellschaft. Ihr Kind wird aber bis zum Wachsen der ersten Zähne in der Regel keinerlei zahnmedizinische Leistungen benötigen.

Leider gibt es immer wieder unseriöse Gesellschaften mit Zahnzusatzversicherungen, die angeblich speziell für Neugeborene geeignet sind. Wir sehen hier aber keinerlei Nutzen und empfehlen das Geld lieber erst später in eine Zahnzusatzversicherung für Ihre Kinder zu investieren.

Alle Informationen zum Thema „Zahnzusatzversicherung für Ihr Baby“ haben wir noch einmal auf einer eigenen Seite gesammelt.