Zahnzusatzversicherungen ohne Summenbegrenzung

Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Zahnzusatzversicherung achten sollten.

Gut abgesichert dank Zahnzusatzversicherung mit hoher Summenbegrenzung und kurzer Leistungsstaffel

Nur wenige Zahnzusatzversicherungen unter den von uns geprüften 180 Zahntarifen haben eine großzügige Summenbegrenzung. Nur ein Tarif verzichtet sogar komplett auf die Summenbegrenzung. Für diesen Tarif muss Ihre Zahnzusatzversicherung aber bereits über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren laufen. Nur dann können Sie in diese Zahnzusatzversicherung ohne Summenbegrenzung wechseln.

Die meisten Zahnzusatzversicherungen legen fest, welche Summe sie maximal erstatten. Diese Summenbegrenzung gilt für einen bestimmten Zeitraum nach Tarifantritt oder in bestimmten Bereichen der Zahnmedizin (oft: Kieferorthopädie). Die Summenbegrenzung wird auch oft als Leistungsstaffel bezeichnet, da sie gestaffelt über ein bis fünf Jahre die Leistungen pro Jahr auf einen bestimmten Betrag begrenzt. Je kürzer die Leistungsstaffel ist, desto schneller können Sie unbegrenzt Rechnungen einreichen.

Berechnen Sie, welche Zahnzusatzversicherung ohne Summenbegrenzung und ohne Leistungsstaffel für Sie am besten ist. Anhand Ihrer Angaben suchen wir für Sie die günstigste Versicherung mit den besten Leistungen: Je nach Alter und Zahnstatus kommen unterschiedliche Tarife in Frage. Geben Sie Ihre Daten möglichst vollständig ein. Sie erhalten eine Liste von Zahnzusatzversicherungen, die nach der Höhe der Summenbegrenzung sortiert ist. Wenn Sie möchten, können Sie danach unverbindlich ein Info-Paket zu Ihrem Wunsch-Tarif anfordern oder diesen direkt abschließen.

Zahnzusatzversicherung ohne Summenbegrenzung berechnen

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person ein, die versichert werden soll. Dies ist notwendig, um eine korrekte Preisauskunft zu gewährleisten. Die Durchführung der Berechnung ist unverbindlich und kostenlos.

?

Bitte geben Sie fehlende Zähne an, die nicht ersetzt sind. Nicht anzugeben sind bei dieser Frage:

  • fehlende Weisheitszähne (sog. 8er)
  • bei Kindern fehlende Milchzähne wenn zweite Zähne normal nachwachsen
  • bereits ersetzte Zähne (Brücke, Implantat, Krone o.ä.)
  • vollständiger Lückenschluss, d.h. wenn Zahnlücke durch die Nachbarzähne vollständig geschlossen wurde

Die Anzahl der fehlenden Zähnen wird von den meisten Versicherungsgesellschaften im Antrag abgefragt.

?

Bitte tragen Sie die Anzahl ein, sofern in Ihrem Mund irgendwelche Zahnersatzversorgungen vorhanden sind, z.B.:

  • Kronen / Teilkronen
  • Brücken
  • Implantate
  • Inlays
  • Stiftzähne
  • Teleskopkronen
  • Teilprothesen
  • Vollprothesen
  • u.a.
?

Bitte geben Sie bei dieser Frage an, ob in der Vergangenheit schon einmal eine Parodontitis-Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert und/oder behandelt wurde.

?

Bitte wählen Sie ja, wenn Behandlungen mit dem Zahnarzt geplant, von diesem angeraten oder aktuell durchgeführt werden.

  • Ersatz eines Zahnes
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelbehandlungen
  • funktionsanalytische- und therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
  • die Erneuerung von bestehenden Füllungen, Kronen o.Ä.
  • die Regulierung einer Zahnfehlstellung mittels kieferorthopädischer Maßnahmen

Lediglich prophylaktische Maßnahmen, die rein vorbeugenden Charakter haben, sind bei dieser Frage nicht zu berücksichtigen.

?

Das Prinzip der Leistungsstaffel bei Zahnzusatzversicherungen

Fast alle Versicherungsgesellschaften haben Leistungsstaffeln bei Ihren Zahnzusatzversicherungen eingeführt, um das finanzielle Risiko etwas einzuschränken und Tarife zu einem bezahlbaren Preis anbieten zu können:

Zahnzusatzversicherungen ohne Summenbegrenzung

Zahnzusatzversicherungen ohne Summenbegrenzung und ohne Leistungsstaffel sind selten

Wie Sie auf dieser Seite sehen, gibt es nur ganz wenige Zahnzusatzversicherungen ohne Summenbegrenzung bzw. Leistungsstaffel. Mit der Summenbegrenzung halten die Versicherungsgesellschaften die maximalen Kosten per Patient im Rahmen. Dies ist nötig, um langfristig tragbare Tarife kalkulieren und im Markt anbieten zu können. Die CSS hat ihren Tarif so großzügig kalkuliert, dass dieser Tarif ganz ohne Summenbegrenzung auskommt.

Zahnzusatzversicherung ohne Leistungsbegrenzung

Wichtig: es gibt keine Versicherung mehr, die eine unbegrenzte Leistung bzw. gar keine Summenbegrenzungen hat. Mittlerweile haben sind in allen Tarifen Summenbegrenzungen enthalten. Entscheidend ist aber, wie hoch diese festgesetzt sind. Eine Leistungsbegrenzung ist das Gleiche wie eine Summenbegrenzung und somit auch das Gleiche wie eine Leistungsstaffel. Schließen Sie eine Zahnzusatzversicherung ab, so sollten Sie sich bewusst sein, dass diese Versicherung in den ersten Jahren nicht unbegrenzt Kosten übernimmt. Die maximale Erstattung per Kalenderjahr ist in allen Tarifen begrenzt.

Summenbegrenzung und Leistungsstaffel begrenzen die Erstattung in den ersten 12 bis 48 Monaten

Die Versicherer setzen je nach Tarif bestimmte Höchstbeträge fest. Diese Höchstbeträge heißen Leistungsbegrenzung und sind immer pro Jahr angesetzt. Alle Kosten, die diesen Höchstbetrag übersteigen, müssen Sie also selbst übernehmen. Die Höchstbeträge sind in den ersten Jahren niedriger und werden von Jahr zu Jahr höher, bis sie irgendwann ganz wegfallen. Dies geht je nach Tarif entweder nach Kalenderjahren oder die Jahre werden ab Abschluss der Zahnversicherung gezählt.

Entgegen vieler Quellen gibt es leider seit kurzem keine unbegrenzten Tarife mehr außer für Personen, die aus bestimmten anderen Zahnzusatzversicherungen zur Bayerischen Versicherung wechseln.

Eine zweite Art der Leistungsbegrenzung: anfängliche Wartezeiten

Eine weniger bekannte Art der Begrenzung der tariflichen Leistungen ist eine anfängliche Wartezeit. Nach dem Tarifabschluss kann für einen bestimmten Zeitraum (Wartezeit) noch keine Behandlung begonnen werden, die von der Zahnzusatzversicherung nachher auch übernommen wird. Dieser Zeitraum wird als Wartezeit bezeichnet.

Übliche Wartezeiten für Zahnersatz liegen bei 5 bis 8 Monaten. Bei Zahnbehandlung liegen die Wartezeiten zwischen 3 und 8 Monaten. Wer sofort Zahnerhalt benötigt, sollte einen Tarif ohne Wartezeit abschließen. Filtern Sie dazu entsprechend, nach Nutzung des Tarifrechners (siehe oben, Tarif Vergleich).

Wir verstehen unter einer Zahnzusatzversicherung ohne Leistungsbegrenzung aber nur Tarife mit maximal hoher Erstattung in den ersten Jahren nach Tarifabschluss. Tarife ohne Wartezeit fassen wir unter Begriffen wie „ohne Wartezeit“, „Sofortleistung“ und „sofortige Kostenübernahme“.

Welche Vorteile hat eine Zahnzusatzversicherung ohne Leistungsbegrenzung?

Eine Zahnzusatzversicherung ohne Leistungsbegrenzung hat den Vorteil, dass ab Abschluss der Versicherung (nach der Wartezeit) das jährlich abzurechnende Budget relativ hoch ist. Für Patienten, die viele Probleme mit den Zähnen haben und sich somit auch häufig in zahnärztlicher Behandlung befinden, ist diese Art der Zahnversicherung also sinnvoll. Die hohen Kosten der Behandlungen werden durch die hoch angesetzte Leistungsbegrenzung aufgefangen und schützen Sie so vor unerwartet großen Ausgaben.

Profi-TIPP: Vor allem Zahnersatz ist teuer. Besonders hier lohnen sich Tarife mit großzügiger Begrenzung bei der Erstattung. So bleiben Sie nicht auf Mehrkosten für Implantate und Kronen aus Kunststoff sitzen, weil die Leistung Ihrer Versicherung nicht ausreicht.

Zahnzusatzversicherung ohne Leistungsbegrenzung – was ist zu beachten?

Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung gibt es im Hinblick auf die Leistungsbegrenzung noch ein paar Dinge zu beachten:

  • Die Leistungsbegrenzung sollte nicht unterteilt sein in Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie; sie sollte Ihnen zur freien Verfügung stehen. Brauchen Sie in einem Jahr mehr Behandlungen und somit Kosten die den Zahnersatz betreffen, so kann dies durch die private Versicherung abgedeckt werden. Ist die Leistungsbegrenzung allerdings unterteilt, so bekommen Sie nur den Höchstbetrag für Zahnersatz erstattet. Dieser ist jedoch viel geringer als der Betrag der gesamten Leistungsbegrenzung für KFO, Zahnbehandlung und Zahnersatz zusammen.
  • Brauchen Sie im ersten Jahr keine zahnärztliche Behandlung und verbrauchen somit auch nicht den angesetzten Betrag der Leistungsbegrenzung, so wird dieser meistens auf das nächste Jahr überschrieben. Wählen Sie also nur Tarife, welche die Leistungsbegrenzung auf das nächste Jahr übertragen, wenn Sie diese nicht verbraucht haben.
  • Wie viele Monate dauert die Leistungsbegrenzung an? Je weniger und je höher, desto besser.
  • Verwechseln Sie nicht Summenbegrenzung und Wartezeit. Auf dieser Seite dreht sich alles um die Summenbegrenzung in den ersten Jahren nach Tarifabschluss.
  • Sie wollen wissen, wieviel Euro die Summenbegrenzung einer Zahnzusatzversicherung beträgt? Sehen Sie dazu in den Tarifdetails nach, wenn Sie unseren Online-Rechner genutzt haben und Tarifempfehlungen erhalten. Klicken Sie dazu in den Empfehlungen auf „Tarif anzeigen“. So finden Sie schnell eine Antwort auf diese Frage und können verschiedene Tarife im Vergleich besser beurteilen.